Kanu-Slalom

Archiv 2022

01.10.2022, Halle

Nachwuchsslalom in Halle und es kamen Erinnerungen an die Veranstaltung vor zwei Jahren hoch. Gleicher Ort, gleiches Wetter: Bootshaus am Böllberger Weg und Regen. Kein Grund für unsere Jungs zu verzagen. Immerhin 19 B-Schüler gingen im K1 an den Start. Lenhard Seidlitz wurde hier 6. und Alfons Kießlich 7. Bei den C-Schülern AK 9/10 waren 20 Starter, mit denen sich Arvid Nicko messen wollte. Aber wenn 2x ein Tor falschherum gefahren wird, kommt nicht mehr als der 16.Platz raus. Alois Kießlich paddelte im Rennen der Schüler C AK 8 und jünger. Seine Konkurrenten hat er mit 15 Sekunden Vorsprung deutlich hinter sich gelassen und gewann souverän. Im Rennen der Schüler 3 x K1 verpassten Lenhard, Alfons und Arvid knapp das Siegerpodest und wurden 4. Für Alfons war es der zweite 4.Platz, denn auch im C1 verpasste er nur um 1,8 Sekunden den 3.Platz.

Veröffentlicht: 02.10.22 19:07
Letzte aktualisierung: 06.10.22 22:23

22.-25.09.2022; Lofer-A

Das war etwas Besonderes. Nach vier Jahren gab es wieder einmal einen Wettkampf in Lofer. Ein bischen wie „nach Hause kommen“. Und mit der Deutschen Meisterschaft der Jugend, Junioren und Leistungsklassefahrer eine hochkarätige Veranstaltung. Gleichzeitig war es das Finale des Deutschland-Cup 2022.

Für unseren Verein war André Kießlich im Herren C1 qualifiziert und angemeldet. Obwohl einer der ältesten Starter in seinem Feld, weis jeder der André kennt, dass er nicht nur so rumpaddeln will.

Nach leichtem Hochwasser noch am letzten Trainingstag, pegelte sich der Wasserstand der Saalach auf gut befahrbaren, aber immer noch schwierigem Niveau ein. Entsprechend schwer war die Wettkampfstrecke schon in der Qualifikation. Mit nur einer Torstabberührung platzierte sich André auf dem, für manchen schon überraschenden 7.Rang. Damit sicherte er sich im Deutschland-Cup 2022 den sehr guten fünften Platz und konnte sein Vorjahresergebnis um drei Plätze verbessern. Am Sonnabend hieß es dann unter die besten 10, also den Finalteilnehmern, zu kommen. Mit Rang 8 hat André auch diese Hürde genommen. Im Finallauf am Sonntag konnte er einen fehlerfreien Lauf absolvieren und sich wieder auf den 7. einrangieren. Ein sehr schönes DM-Ergebnis, mit dem auch mitgereiste Trainer und Betreuer sehr zufrieden waren.

Und der erste Schnee war auf den Bergen auch schon gefallen.

Veröffentlicht: 26.09.22 20:05
Letzte aktualisierung: 06.10.22 22:23

09.-11.09.2022 DSM Hildesheim

Schon am Freitag war Anja mit unseren qualifizierten Sportlern Lenhard Seidlitz und Alfons Kießlich (beide Schüler B K1) nach Hildesheim zur Deutschen Schülermeisterschaft gefahren. Dort kam André als Trainer zur Mannschaft hinzu.

Ein kleiner Wildwasserkanal, drei Schwallstrecken und das Paddeln zwischen Betonwänden war für unsere beiden Sportler schon eine ungewohnte und spannende Erfahrung. So blieb es auch nicht aus, dass Alfons das Wasser der Innerste einmal „kopfunter“ kennen lernte.

Die von den Bundestrainern ausgehangene Strecke hatte, so wie eben bei Deutschen Meisterschaften für die besten deutschen Slalomschüler auch üblich, schon in der Qualifikationsstrecke ihre Tücken.

Den ersten Lauf der Qualifikation zum Halbfinale meisterte Alfons mit einer Torberührung und solider Fahrzeit. Lenhard sammelte etwas mehr Berührungen. Damit lagen beide noch mit Kontakt zu den Halbfinalplätzen, wollten es aber im 2.Lauf noch besser machen. Vielleicht lag es an der DM-Aufregung, eine Ergebnisverbesserung haben beide nicht erreichen können. So schlossen sie die DSM 2022 mit dem 31. (Alfons) und 36. (Lenhard) Platz ab.

Ein Erlebnis war es allemal und so hoffen beide auf das nächste Jahr.  

Veröffentlicht: 12.09.22 12:50
Letzte aktualisierung: 07.10.22 07:18

03.09.2022 6.Brandenburg-Cup in Spremberg

Der 6.Brandenburg-Cup mit 3.Lauf zur Mitteldeutschen Meisterschaft beim 72.Herbstslalom in Spremberg war schon ein besonderes Ereignis.  Denn sehr selten kommt es vor, dass die Siegerehrung um ein Stunde vorverlegt werden kann. Und das bei insgesamt 542 Starts. Mit der hochmotivierten Org-Truppe mit dem Schwerpunkt  „Start - Rechenbüro – Ziel“  klappte alles wie am Schnürchen. 

Das optimale Wetter tat sein übrigens und so konnten die Teilnehmer aus 17 Vereinen und einer Renngemeinschaft eine schönen Wettkampf erleben.

Erwartungsgemäß paddelten die Sportler aus den sächsischen Leistungszentren Leipzig und Meißen, gefolgt von den Hallenser Kanuten, am häufigsten auf das Siegerpodest. In manchen Rennen war Platz 1 bis 3 komplett in Leipziger Hand.

Unsere kleine Slalomtruppe kann mit André Kießlich als Sieger im Herren C1 Leistungsklasse, und Claudio Freimark als 3. im Rennen der Herren K1 AK B, zwei Podestplätze verbuchen. Im Herren K1 LK wurde Benno Westphal 11. Die Nachwuchspaddler Lenhard Seidlitz, Alfons Kießlich und Konrad Menzel kamen bei den B-Schülern K1 auf die Plätze 8, 9 und 15. Mit zwei Null-Fehler-Läufe wurde unser C-Schüler Arvid Nicko Fünfter. Sein C1-Rennen schloss Alfons mit dem 7.Platz ab.

Für Lenhard, Konrad und Alfons gab es auch wieder einmal ein Mannschaftsrennen 3 x K1, in dem sie 9.wurden.

Dank der Unterstützung durch das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg konnte der Wettkampf wieder optimal durchgeführt werden, was die Gäste mit Anerkennung honorierten. Und der Veranstalter gibt den Dank gern an alle Beteiligten, Sportler, Betreuer, Trainer, Hauptschiedrichterin, Jury usw., zurück.

Veröffentlicht: 04.09.22 20:07
Letzte aktualisierung: 07.10.22 08:11

14.08.2022 Schwerte

Am letzten Wochenende fand in Schwerte der 69. Ruhrslalom statt. In Vorbereitung auf die zweite Hälfte der Saison nahm auch André Kießlich an diesem Wettkampf teil. Bei einem guten Wasserstand und sonnigen Wetter, fuhr André bei den Herren im C1 der Leistungsklasse zwei fehlerfreie Läufe und konnte sich den 2. Platz hinter Oliver Weist aus dem gastgebenden Verein erpaddeln. 3. wurde Jonathan Queißer ebenfalls aus Schwerte.

Am Samstagabend (13.08.2022) fand ein Sprintrennen auf einer verkürzten Strecke von ca. 35 sek. für Kinder und Jugendliche bis 18. Jahre statt, welches für sehr viel Spannung sorgte und gut anzusehen war.

Veröffentlicht: 17.08.22 20:37
Letzte aktualisierung: 07.10.22 04:14

02.07.2022, Frankenberg

Die sächsischen Landesmeisterschaften fanden in Frankenberg statt. Ebenfalls, wie beim Wettkampf vor 14 Tagen in Zschopau besuchten Wettkampf, auf der Zschopau. Aber in Frankenberg strömt der Fluß schon etwas wilder daher. Alle sächsischen Vereine waren vertreten.

Als Gäste gingen von uns Lenhard Seidlitz (Schüler B K1), Alfons (Schüler B K1 und C1) und Alois Kießlich (Schüler C K1) an den Start. Bei seinem ersten Wettkampf „mit Wellen“ hat sich Alois als 5. sehr gut im Feld der 14 C-Schüler platziert. Mit einem 0-Fehlerlauf sicherte sich Alfons im K1 den 8.Platz. Lenhard wurde im gleichen Rennen 10. Mit einer Steigerung im 2.Lauf konnte Alfons im C1 den 6.Platz erpaddeln. Im Mannschaftsrennen 3 x K1 wurde unsere Drei 9.

Veröffentlicht: 03.07.22 08:45
Letzte aktualisierung: 07.10.22 03:01

24.-26.06.2022, Roudnice-CZ

Nun waren wir schon zum zweiten Mal in diesem Jahr in Roudnice. Diesmal zu den ersten beiden Rennen des Deutschland-Cups. André als Starter im Herren C1, Peter  und Armin als Kampfrichter und Jury, und Benno als Wasserretter.

Während es zu Hause keinen Tropfen regnete, stand alle Wettkampteilnehmer am Sonnabend das Wasser im wahrsten Sinne des Wortes bis an den Hals. Das Regenwasser setze alle zu und zeitweilig hakte auch die Technik aus.

Unser Wettkämpfer ließ sich davon nicht von seinem Ziel A-Finale abbringen. Mit einem fehlerfreien Lauf löste er die Aufgabe mit Platz 5 sicher. Im Finale nochmal vier Sekunden schneller und Platz 4 in ersten DC-Rennen sind doch recht überraschend. Am Sonntag qualifizierte sich André wieder als 5.für das A-Finale. Im Finale war er wiederum schneller im Wildwasserkanal unterwegs, andere aber auch. Mit dem 6.Platz im 2.DC-Rennen kann er dennoch sehr zufrieden sein.

Veröffentlicht: 27.06.22 21:43
Letzte aktualisierung: 07.10.22 03:01

18.06.2022, Zschopau

Im Rahmen der Erzgebirgsspiele hatten die Zschopauer Kanu-Falken zum Slalom eingeladen. Vermutlich wegen dem parallellaufenden Schülerländerpokal in Haynsburg waren leider nur zwei Gastvereine der Einladung gefolgt. Die Zschopauer Nachbarn aus Frankenberg und unsere Sportler. Und die Zschopauer hatten sich wieder alle Mühe gegeben, um mit einem meisterschaftwürdigen Wettkampfsprecher, üppiger Wettkampfverpflegung, Medaillen, Urkunden und strahlendem Sonnenschein den Beteiligten einen guten Slalomwettbewerb zu präsentieren.

Und spannend ging es in den 19 Toren allemal zu. Im Festzelt gab es zur ebenfalls spannend moderierten Siegerehrung reichlich Applaus für alle, die einen Platz aufs Siegerpodest erpaddeln konnten. Mit dem Sieg von Lenhard Seidlitz im K1 der B-Schüler, direkt vor Alfons Kießlich, dem Sieg von Alfons im C1 der B-Schüler und dem 3.Platz vom jüngsten Paddler Alois Kießlich waren unsere Jungs sehr gut dabei. Das Mannschaftsrennen 3 x K1 hätte man bei den „Großen“ schon als Prestigerennen bezeichnet, hatte doch dort jeder teilnehmende Verein eine Mannschaft in Rennen geschickt. Und Lenhard – Alfons – Alois paddelten ein tolles Rennen. Vor allem nur eine Torstabberührung sicherte den Sieg, denn in der Zeit waren die Zschopauer und Frankenberger fast gleichauf.

Ein kleiner, aber feiner Wettkampf hat allen wieder viel Spaß bereitet.

Veröffentlicht: 19.06.22 11:40
Letzte aktualisierung: 05.10.22 13:18

04.-06.06.2022 Roudnice/CZ

Pfingsten. Die Meißener Kanuten haben für zwei Tage den Wildwasserkanal in Roudnice an der Elbe gemietet, um den Slalomfahrer zwei schöne Wettkämpfe anzubieten. Über 200 Kanuten aus 33 Vereinen nahmen dieses Angebot gern an.

Die hochrangige Wildwasserstrecke ist allerdings nur etwas für unsere Leistungsklassefahrer Milton Briebsch im K1 und André Kießlich im C1, um im Wettkampf bestehen zu können. Das bewältigten beide aber ziemlich gut. André siegte am Sonnabend und wurde am Sonntag 2. Milton erkämpfte Sonnabend den 3., am Sonntag den 2.Platz.  Glückwunsch unseren beiden Senioren.

Auch unsere Nachwuchspaddler, die B- und C-Schüler  Lennard Seidlitz, Arvid Nicko, Alfons und Alois Kießlich waren mit an die Elbe gefahren. Sie wollten erstmals „richtiges“ Wildwasser schnuppern. Unter erfahrener Anleitung durch unsere beiden Wettkampfsportler paddelten sie erst zaghaft, dann mutiger im Wildwasser. Mussten aber auch mit Schwimmeinlagen das Gewässer erkunden oder sind für ein gutes Wassergefühl den Kanal abgeschwommen. Spaß hat es gemacht, Erfahrungen hat es gebracht.

Ein richtig schönes Campingwochenende, mit „knedlý“ und „cervený límo“, hat allen gut gefallen.

Dank an die mitreisenden Betreuer, die für ein reibungsloses Drumrum wie Zeltaufbau, Verpflegung, Kampfrichterei, Rettungsdienst, Transport und Motivation gesorgt haben.

Veröffentlicht: 07.06.22 19:59
Letzte aktualisierung: 07.10.22 05:08

21.05.2022 Sömmerda

Alle ostdeutschen Slalomvereine, dazu 3 Gastvereine aus Bremen, Schwerte und Berlin,  hatten sich in Sömmerda versammelt, um die Ostdeutschen Meister 2022 zu ermitteln. Gleichzeitig war der Wettkampf die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften bzw. dem DeutschlandCup 2022. Insgesamt 280 Starter sind schon ein Mammutprogramm, und so wurde von 10:00 bis 18:00 Uhr unentwegt gepaddelt.

Gleich im zweiten Rennen des Tages gewann unser Senior der AK B Claudio Freimark die Bronzemedaille. Im Kajakrennen der Leistungsklassefahrer kam Milton Briebsch auf den 5.Platz und Benno Westphal  auf den 16.Platz. Unsere Schüler schlugen sich im Kajakrennen wacker. Bei den Schülern B wurde Alfons Kießlich 11, direkt vor Lenhard Seidlitz. Arvid Nicko ging bei den Schülern C K1 an den Start und wurde 7. Obwohl schon in der Altersklasse A startberechtigt, misst sich André Kießlich gern noch mit den Leistungsklassefahrern im C1. Mit der Tagesbestzeit aller C1-Paddler siegte er dort. Bei den Schülern B C1 kämpfte Alfons Kießlich etwas unglücklich. Er kenterte im 2.Wertungslauf und wurde mit dem Ergebnis des 1.Durchganges insgesamt 10.

Mit seinem DC-Platz 8 aus 2021 war André bereits für die Deutschen Cup-Rennen und DM  2022 qualifiziert. Auf der Unstrut erreichten diese Qualifikation auch Milton, Lenhard und Alfons.

Veröffentlicht: 22.05.22 13:39
Letzte aktualisierung: 06.10.22 17:44

14.05.2022 Leipzig und Luhdorf-Roydorf

Direkt auf der Elster, vor dem Bootshaus des Leipziger Kanu-Clubs, fanden die Leipziger Stadtmeisterschaften als offener Wettkampf statt. Und so waren auch unsere Slalomkinder Lenhard Seidlitz (Schüler B K1), Alfons Kießlich (Schüler B K1 und C1), Arvid Nicko (Schüler C K1) und Alois Kießlich (Schüler C K1) dorthin gefahren. Sie hatten es mit den teilnehmerstärksten Rennen zu tun. Immerhin 20 B-Schüler im K1 und 12 C-Schüler waren an den Start gegangen.

Im Kajakrennen wurde Lenhard 4., knapp vor Alfons. Auch im C1 kam Alfons auf den 5.Platz. Arvid erkämpfte sich sogar den 2.Platz bei den C-Schülern. Im gleichen Rennen wurde Alois 6. Im Mannschaftsrennen 3 x K1 paddelten Arvid, Lenhard und Alfons auf den 8.Platz.

Die Siegerehrung, es wurde jeweils bis Platz 6 geehrt, wurde vom C1-Weltmeister Franz Anton vorgenommen.

Während die Schüler in Leipzig paddelten startete André Kießlich beim Wettkampf in Luhdorf-Roydorf. Im Herren C1 ließ er die Konkurrenz deutlich hinter sich und gewann sein Rennen.

Veröffentlicht: 15.05.22 09:58
Letzte aktualisierung: 04.10.22 12:17

01.Mai 2022 Kreismeisterschaft Spremberg

Endlich gab es wieder eine Kreismeisterschaft im Kanu-Slalom in Spremberg.  Zwei Jahre musste sie aus bekannten Gründen abgesagt werden, nun ging es mit Tatendrang und strahlendem Maiauftakt ans Paddelwerk.

Neben den Paddelfortschritten der Slalomkinder konnte man auch Senioren und Senioritas sehen, die das Paddeln noch nicht verlernt haben. Die selten gewordenen C2-Rennen gab es auch, sogar in der Nostalgieversion mit Klassik-C2 und Bockwursthelm. Selbst vier von unseren tüchtigen Treibhölzern versuchten sich erstmals im Slalomparcour. Drei davon meisterten die Slalomstrecke ordentlich und einer hatte sich vorgenommen, die Wasserstiefe vor dem Bootshaus zu überprüfen. Auch das gelang erfolgreich.

Folgende Ergebnisse wurden von den gewissenhaften Kampfrichtern auf Platz 1 bis 3 registriert:

Schüler B K1:

  1. Lenhard Seidlitz (123,38)
  2. Alfons Kießlich (125,95)
  3. Konrad Menzel (135,00)

Schüler C K1:

  1. Arvid Nicko (137,00)
  2. Alois Kießlich (144,00)
  3. Johannes Prietzel  (220,00)

Herren, alle AK, K1:

  1. Claudio Freimark ( 106,00)
  2. Armin Kießlich ( 111,00 / 111,00)
  3. Alexander Nicko (111,00 / 112,04)

Damen, alle AK, K1:

  1. Annette Geisendörfer (124,84)
  2. Anja Kießlich (126,59)
  3. Ramona Kleinert (132,00)

Schüler B C1:

  1. Alfons Kießlich ( 136,79)
  2. Lenhard Seidlitz (177,00)
  3. Konrad Menzel ( 239,83)

Treibholz K1:

  1. Cosmo (127,56)
  2. Sebastian (177,00)
  3. Anja (286,00)

Nostalgie-C2:

  1. Ansgar und Alexander Nicko (223,21)
  2. Artur und Claudio Freimark (274,51)

Schüler C2:

  1. Alois und Alfons  Kießlich (161,00)
  2. Konrad Menzel – Lenhard Seidlitz (186,89)

Gemischte Mannschaften:

  1. Nicko-Nicko-Seidlitz (147,12)
  2. Kießlich-Kießlich-Kießlich (154,65)
  3. Westphal-Menzel-Prietzel (185,15)

Ein sehr schöner Tag in der Kanutengemeinschaft. Danke an alle die sich als Kuchen-und Salatproduzenten, Kampfrichter, Essenversorger, Bootsträger usw., oder als Gast und Freund des Wasserslaloms eingebracht haben.  

Veröffentlicht: 01.05.22 19:24
Letzte aktualisierung: 06.10.22 01:34

09.-10.04.2022, Coswig und Kraków/PL

Das Wetter machte dem April alle Ehre. 6°, Niederschläge zwischen Regen und Hagel, böiger Wind der die Torstangen auch mal waagerecht hängte. Pünktlich, als gegen 14:00 Uhr das Paddeln vorbei war – Sonnenschein und die versprochenen 9°.

Ein frostiges Vergnügen für unsere drei Wettkämpfer Lenhard Seidlitz, Alfons und Alois Kießlich. Bei den B-Schülern im K1 paddeln Lenhard und Alfons wieder dicht beieinander und wurden 7.und 8. Alois wurde bei den C-Schülern 5, ebenso wie Alfons in seinem C1-Rennen. Im Mannschaftsrennen Schüler B 3 x K1 kamen Alfons, Alois mit einem Sportfreund aus Meißen auf den 4.Platz

Während die Jüngsten in Coswig dem Wetter trotzten, war André Kießlich zum internationalen Wettkampf „Um den Pokal des Stadtpräsidenten“ nach Kraków gereist. Auf dem Wildwasserkanal an der Weichsel bestimmten die Nationalmannschaftsfahrer aus der Slovakei und Polens die Wettkämpfe. Bei je einem Wettkampf am Sonnabend und am Sonntag erreichte André im C1 jeweils das B-Finale. Dort wurde er 4. und 5.

Veröffentlicht: 10.04.22 14:52
Letzte aktualisierung: 25.09.22 15:13

02.April 2022 Dresden

Die Wetteraussichten waren nicht die günstigsten. -3 bis 6 °C und bewölkt. Und so war es dann auch beim Nachwuchsslalom an der Elbe. Dazu kalter Wind. Da war schon viel Motivationsarbeit der Trainer und Betreuer bei unseren Jüngsten notwendig. Aber wacker gingen sie den Slalom auf einer wirklich komplizierten Strecke an. Wenn es bei insgesamt 156 Wettkampfläufe nur fünf ohne Strafpunkte gab, spricht das für die Schwierigkeiten der Strecke und den Bedingungen.

Umso zufriedener können Sportler und Trainer mit den Ergebnissen sein. Bei den Schülern B im K1 wurde Konrad Menzel 5. und Alfons Kießlich 6. Bei den Schülern C im K1 paddelte Arvid Nicko auf den 4.Platz und Alois Kießlich belegte bei seinem ersten Wettkampf den 5.Rang. Alfons ging auch wieder im C1 an den Start und wurde 3.

Einen völlig überraschenden Erfolg gab es für Konrad, Arvid und Alfons im 3 x K1 der Schüler. Mit einem schnellen Lauf wurden sie trotz einiger Strafpunkte Sieger. Ein sehr schöner Erfolg für die drei, den wir so lange nicht hatten. Glückwunsch!

Veröffentlicht: 03.04.22 13:53
Letzte aktualisierung: 27.09.22 11:39

26.03.2022, Wettkampf in Meißen

Nachdem der Slalomwettkampf in Meißen aus bekannten Gründen zwei Jahre ausgefallen war, waren 140 Nachwuchssportler heiß darauf, ihre Kräfte auf der Triebisch zu messen. Alle sächsischen Leistungszentren waren vertreten, dazu Sportler aus Berlin und unsere drei Athleten Lenhard Seidlitz, Alfons Kießlich und Arvid Nicko. Es war wenig Wasser in der Triebisch, aber der Veranstalter SG Kanu Meißen hatte eine knifflige Strecke ausgehangen, auf der es wenig Läufe ohne Torberührungen gab. Lennard gelang ein solcher, mit dem er auf Platz 8 im Rennen der Schüler B K1 einkam. Knapp vor Alfons, der dort 9. wurde. Alfons war auch bei den B-Schülern im C1 dabei und konnte eine Urkunde für den 6.Platz in Empfang nehmen. Einen Platz auf den Siegerpodest erkämpfte Arvid in seinem ersten Slalomwettkampf. Im Rennen der C-Schüler wurde er Dritter. Mit Startnummer 27 gingen Lenhard, Alfons und Arvid ins Mannschaftsrennen der Schüler und wurden dort 8.

Veröffentlicht: 26.03.22 20:44
Letzte aktualisierung: 03.10.22 11:20